Fachstelle für Suchtprävention für die Stadt Kassel

Die Fachstelle für Suchtprävention ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie Kinder und Jugendliche unterstützen möchten, zu starken und selbstbewussten Menschen heranzuwachsen. Dies ist der beste Schutz, um später nicht süchtig oder gewalttätig zu werden. Unsere Angebote umfassen unter anderem Workshops, Fortbildungen, Projekt-/Präventionsberatungen sowie öffentliche Veranstaltungen.

Was bedeutet Suchtprävention?
Suchtprävention fördert Verhaltensweisen, Fähigkeiten und Strukturen, die vor Sucht schützen. Durch die frühzeitige Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung können diese wichtige soziale Kompetenzen und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln. Menschen, die selbstbewusst im Leben stehen, die sich und ihre Bedürfnisse kennen und ausdrücken können und die stark genug sind, Krisen und schwierige Situationen zu meistern, müssen nicht in süchtiges Verhalten ausweichen.

Suchtprävention beinhaltet darüber hinaus die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz sowie die Schaffung von Strukturen, die die seelische, soziale und körperliche Gesundheit fördern und schädigende Einflüsse möglichst begrenzen.

Unsere Angebote:
Um möglichst schnell das passende Angebot zu finden, sind diese nachfolgend nach Arbeitsbereichen sortiert.
Kinder und Jugendliche
Eltern
Fachkräfte

Über die beschriebenen Angebote hinaus, besteht natürlich immer auch die Möglichkeit individuell gestaltete Veranstaltungen anzufragen, die wir bedarfsgerecht konzipieren und auf Ihre Wünsche zuschneiden.


Fachstelle für Suchtprävention in der Stadt Kassel
Schillerstraße 2
34117 Kassel

Ansprechpartner/in:
Heike Walter

Telefon: 05 61/ 10 36 43
Mobil-Telefon: 0163/ 73 00 555
E-Mail: praevention.kassel@drogenhilfe.com