SaferUseWoche

Straßenarbeit mit Schlichtungsfunktion - "SmS"

Aktuell: Safer-Use Woche erfolgreich durchgeführt

Eine Woche lang wurde durch Vorträge, Workshops und Filmangebote erfolgreich über Sucht, Drogenabhängigkeit und die Risiken des Drogenkonsums informiert. Pro Tag fand mindestens eine Veranstaltung statt, die sich mit unterschiedlichen Facetten des Themas befasste. Durch das breitgefächerte Angebot war es möglich Fachpersonal, Privatpersonen und Drogennutzer gleichermaßen anzusprechen. Die Veranstalter und Referenten waren erfreut über die positive Resonanz und die starke Teilnahme bei den Veranstaltungen. Der fachliche Austausch führte zur Planung gemeinsamer Initiativen.

Die Safer-Use Woche wurde gemeinsam von der AIDS-Hilfe Kassel und der Drogenhilfe Nordhessen ausgerichtet. Durch den großen Zuspruch und die positive Resonanz können weitere Veranstaltungen geplant werden.

Die Veranstalter bedanken sich bei allen Referenten und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass die Safer-Use Woche stattfinden konnte.

Bericht in der HNA vom 27.01.2018

Ausführliche Programmbeschreibung:
https://www.facebook.com/events/144480076214117/

Hilfeleistung auf der Straße direkt vor Ort

Das Projekt „Straßenarbeit mit Schlichtungsfunktion“ (SmS) wurde im Mai 2013 ins Leben gerufen. Die Projektidee wurde 2012 von der österreichischen Künstlergruppe Wochenklausur erarbeitet. Zwei Streetworker sind tagsüber im Einsatz um Drogen- und alkoholkonsumierende Menschen zu unterstützen.

Von Montag bis Freitag werden Szenetreffpunkte und Einzelpersonen aufgesucht, um Hilfeleistungen anzubieten. Den Arbeitsschwerpunkt bilden hierbei der Lutherplatz und der Bereich Gießbergstraße, Ecke Schillerstraße. Die Kasseler Innenstadt, der Friedrichsplatz und die Fußgängerzone werden ebenfalls aufgesucht.

Ziele der aufsuchenden Arbeit sind der Abbau sozialer Brennpunkte durch Hilfeleistungen und Verbesserungen der individuellen Lebensbedingungen. Weiterhin wird zwischen verschiedenen Interessengruppen (Drogenszene, Anwohnern, Institutionen,…) vermittelt. Durch das Aufsuchen der Klientel an den szenetypischen Treffpunkten sollen persönliche Hilfeleistungen erbracht, der Kontakt zu bestehenden Hilfeeinrichtungen vereinfacht, und soziale Ausgrenzung abgebaut werden.

Die Angebote des Projekts richten sich an Drogenabhängige, deren Angehörige und an Außenstehende. „Straßenarbeit mit Schlichtungsfunktion“ ist Teil des Nautilusverbunds.


Straßenarbeit mit Schlichtungsfunktion "SmS" c/o Kontaktladen Café Nautilus
Erzberger Str. 45
34117 Kassel

Ansprechpartner/in:
Timo / Deborah / Frederic

Mobil-Telefon: (0162) 4 88 91 94 / (0162) 4 88 91 96
E-Mail: sms@drogenhilfe.com