Kurzinfo Café Nautilus

Über uns

Der Kontaktladen „Café Nautilus“ besteht seit dem 13.11.1989 und ist aus einem Bundesmodellprogramm entstanden. Nach Ablauf dieses Bundesmodellprogrammes waren sich die politisch Verantwortlichen und die Drogenhilfe Nordhessen e.V. darüber einig, dass dieses niedrigschwellige Angebot als fester Bestandteil des Drogenhilfekonzeptes für Kassel installiert werden sollte.
Das „Café Nautilus“ versteht sich als „Akzeptanz orientiertes Angebot“ im Rahmen der ausdifferenzierten Drogenhilfe, d.h. es besteht kein Clean-anspruch an die Klientel. Der Kontaktladen ist somit eine Anlaufstelle für Menschen, die illegale Drogen konsumieren und durch bestehende Hilfsangebote der Drogenhilfe noch nicht bzw. nicht mehr erreicht werden können.
Als weitere Ausdifferenzierung des Drogenhilfeangebotes wurde dem Kontaktladen ab 1993 ein niedrigschwelliges Betreutes Einzelwohnen und ab 1996 für die Wintermonate eine Notschlafstelle angegliedert. Bis Ende 1999 befand sich das „Café Nautilus“ in der Werner-Hilpert-Straße gegenüber des Kasseler Hauptbahnhofes und konnte nach einer kurzen Übergangsphase im April 2000 in den neuen Räumlichkeiten in der Erzbergerstraße wieder öffnen.

Unsere Angebote

Die konkreten Angebote während der Öffnungszeiten sind:

Spritzentausch und Kondomvergabe zur Hepatitis C-
und HIV- Prophylaxe
medizinische Wundversorgung
Sozialberatung
ärztliche Sprechstunde
Beratung im Einzelfall, in Krisen und bei Ämterangelegenheiten
Kontoführung
Vermittlung zu weiterführenden Drogenhilfsangeboten und
in die Entgiftung
Kleiderkammer
Wäsche waschen und trocknen
Essen und Trinken zum Selbstkostenpreis
Freizeitangebote

Unsere Zielsetzung

Primäre Aufgabe der Mitarbeiter des Kontaktladens ist es Kontakte zu Drogenkonsumenten aufzubauen und zu erhalten.

Es wird eine allgemeine Lebenshilfe angeboten, um auf eine Verbesserung der aktuellen Gesamtsituation der Betroffenen hinzuwirken und menschen-würdigere Lebensbedingungen in ihrem Alltag zu schaffen.

Die Mitarbeiter versuchen gemeinsam mit den Besuchern deren Probleme im täglichen Leben zu bewältigen, in Krisensituationen zu intervenieren, bestehende Ausstiegsgedanken zu fördern und die Klienten auf dem Weg zu anderen Angeboten der Drogenhilfe zu unterstützen.

Kontakt zu uns:

„Café Nautilus“
Erzbergerstraße 45
34117 Kassel

Tel.: 0561 / 1 21 15
Fax: 0561 / 7 66 02 39
E-mail: nautilus@drogenhilfe.com

Öffnungszeiten:

Montag 12.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag 12.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch 12.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag 12.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 12.00 bis 17.00 Uhr

ALG II- Beratung (nur für Drogenabhängige):
Dienstag 12.00 bis 14.00 Uhr

Ärztliche Sprechstunde:
Mittwoch 13.00 bis 15.00 Uhr